• Part of
    Ubiquity Network logo
    Interesse beim KIT-Verlag zu publizieren? Informationen für Autorinnen und Autoren

    Online lesen
  • No readable formats available
  • Zuverlässigkeit von Fichten-Brettschichtholz mit modifiziertem Aufbau

    Hans Joachim Blaß, Matthias Frese, Peter Glos, J. Denzler, P. Linsenmann, A. Ranta-Maunus

    Band 11 von Karlsruher Berichte zum Ingenieurholzbau
     Download

    Brettschichtholz wird seit Jahrzehnten erfolgreich z.B. für anspruchsvolle

    Tragwerke des Ingenieurholzbaus eingesetzt. Die Biegefestigkeit, vor

    allem für die Zuverlässigkeit von Brettschichtholzbauteilen relevant, wurde

    in den 1980er Jahren in Deutschland systematisch erforscht. Seitdem

    ist Brettschichtholz immer wieder Gegenstand von Forschung und Entwicklung.

    Bei einer im Jahre 2005 durchgeführten Forschungsarbeit haben

    Biegeversuche an Brettschichtholz gezeigt, dass die erwarteten und

    in Normen als Rechenwerte festgelegten Biegefestigkeiten von den experimentellen

    Festigkeitswerten abweichen. Das war Auslöser für die vorliegende

    Arbeit.

    Darin wird die charakteristische Biegefestigkeit von Brettschichtholz neu

    modelliert. Erkenntnisse über festigkeitssortierte Bretter, die in den 1980er

    Jahren noch nicht vorlagen, werden gezielt berücksichtigt. Mithilfe eines

    neu entwickelten Rechenmodells werden heute eingesetzte Sortierverfahren

    für Bretter und Biegeversuche an Brettschichtholz simuliert. Mit den

    numerisch gewonnen Daten wird ein Festigkeitsmodell für die charakteristische

    Biegefestigkeit entwickelt. Dieses steht in guter Übereinstimmung

    mit aktuellen experimentellen Festigkeitswerten.

    Mit dem Festigkeitsmodell wird gezeigt, dass die gegenwärtig genormten

    Anforderungen an Bretter und Keilzinken angehoben werden müssen, um

    die Nennwerte der charakteristischen Biegefestigkeit zu gewährleisten.

    Änderungsvorschläge bezüglich der Normung von Brettschichtholz werden

    in dieser Forschungsarbeit dargelegt.

    www.uvka.de

    ISBN: 978-3-86644-251-1

    ISSN: 1860-093X

    Universität Karlsruhe (TH)

    Lehrstuhl für Ingenieurholzbau

    und Baukonstruktionen

    Brettschichtholz wird seit Jahrzehnten erfolgreich z.B. für anspruchsvolle

    Tragwerke des Ingenieurholzbaus eingesetzt. Die Biegefestigkeit, vor

    allem für die Zuverlässigkeit von Brettschichtholzbauteilen relevant, wurde

    in den 1980er Jahren in Deutschland systematisch erforscht. Seitdem

    ist Brettschichtholz immer wieder Gegenstand von Forschung und Entwicklung.

    Bei einer im Jahre 2005 durchgeführten Forschungsarbeit haben

    Biegeversuche an Brettschichtholz gezeigt, dass die erwarteten und

    in Normen als Rechenwerte festgelegten Biegefestigkeiten von den experimentellen

    Festigkeitswerten abweichen. Das war Auslöser für die vorliegende

    Arbeit.

    Darin wird die charakteristische Biegefestigkeit von Brettschichtholz neu

    modelliert. Erkenntnisse über festigkeitssortierte Bretter, die in den 1980er

    Jahren noch nicht vorlagen, werden gezielt berücksichtigt. Mithilfe eines

    neu entwickelten Rechenmodells werden heute eingesetzte Sortierverfahren

    für Bretter und Biegeversuche an Brettschichtholz simuliert. Mit den

    numerisch gewonnen Daten wird ein Festigkeitsmodell für die charakteristische

    Biegefestigkeit entwickelt. Dieses steht in guter Übereinstimmung

    mit aktuellen experimentellen Festigkeitswerten.

    Mit dem Festigkeitsmodell wird gezeigt, dass die gegenwärtig genormten

    Anforderungen an Bretter und Keilzinken angehoben werden müssen, um

    die Nennwerte der charakteristischen Biegefestigkeit zu gewährleisten.

    Änderungsvorschläge bezüglich der Normung von Brettschichtholz werden

    in dieser Forschungsarbeit dargelegt.

    Umfang: VI, 179 S.

    Preis: €28.90 | £27.00 | $51.00

    Wikipedia Concepts

    These are words or phrases in the text that have been automatically identified by the Named Entity Recognition and Disambiguation service, which provides Wikipedia () and Wikidata () links for these entities.

    Metrics:

    Empfohlene Zitierweise
    Blaß, H et al. 2009. Zuverlässigkeit von Fichten-Brettschichtholz mit modifiziertem Aufbau. Karlsruhe: KIT Scientific Publishing. DOI: https://doi.org/10.5445/KSP/1000008462
    Blaß, H.J., 2009. Zuverlässigkeit von Fichten-Brettschichtholz mit modifiziertem Aufbau. Karlsruhe: KIT Scientific Publishing. DOI: https://doi.org/10.5445/KSP/1000008462
    Blaß, H J. Zuverlässigkeit Von Fichten-brettschichtholz Mit Modifiziertem Aufbau. KIT Scientific Publishing, 2009. DOI: https://doi.org/10.5445/KSP/1000008462
    Blaß, H. J. (2009). Zuverlässigkeit von Fichten-Brettschichtholz mit modifiziertem Aufbau. Karlsruhe: KIT Scientific Publishing. DOI: https://doi.org/10.5445/KSP/1000008462
    Blaß, Hans Joachim. 2009. Zuverlässigkeit Von Fichten-brettschichtholz Mit Modifiziertem Aufbau. Karlsruhe: KIT Scientific Publishing. DOI: https://doi.org/10.5445/KSP/1000008462




    Export to:




    Lizenz

    Dieses Buch ist lizenziert unter Creative Commons Attribution + Noncommercial + NoDerivatives 2.0 DE Dedication

    Peer Review Informationen

    Dieses Buch ist Peer reviewed. Informationen dazu finden Sie hier

    Weitere Informationen

    Veröffentlicht am 19. Februar 2009

    Sprache

    Deutsch

    Seitenanzahl:

    185

    ISBN
    Paperback 978-3-86644-251-1

    DOI
    https://doi.org/10.5445/KSP/1000008462